Beiträge von Narda534710

    Ich bin ehrlich gesagt verärgert wie du meine Meinung hier darstellst. Ich finde es gelinde gesagt ziemlich unfair, dass du mir unterstellst, dass ich ja nur etwas gegen das Spiel habe, weil ich schlecht darin bin, was nicht einmal stimmt - meine KD ist immer noch über >2 und ich gewinne mehr Spiele als ich verliere. Das ist für mein Ego vollkommen ausreichend und mehr habe ich auch nie anderen Shootern erreicht.


    Mehr sage ich besser zu dem Thema nicht, weil mir sonst noch die Ader an meiner Schläfe platzt.

    Unabhängig davon was du meinst, glaube ich es ist leicht zu beantworten: Die meisten Leute hier spielen lieber BF4, vor allem, wenn sie taktisch spielen wollen. BF1 ist einfach nicht geil.


    Ich habe dem Spiel gestern mal wieder eine Chance gegeben, aber es läuft eigentlich immer darauf hinaus, dass ich das Spiel verärgert verlasse, weil es einfach nur völlig chaotisch ist. Es gibt keine Spielstruktur, die man lernen kann, kein taktisches Gameplay, weil einfach ständig Gegner von überall kommen können und die Karten nicht auf taktische Gefechte sondern hauptsächlich auf Optik fokussiert sind.


    Zum Beispiel dieser neue Modus mit den Versorgungsabwürfen ist derart chaotisch - unglaublich. Dadurch, dass sie auch hier wieder die Eliteklassen reingepackt haben und Mörser und all das erlaubt sind, ist es einfach witzlos neben diesen Kisten zu stehen. Man unterschreibt da ja sein eigenes Todesurteil.


    Wenn Incursions kommt, kann man nochmal drauf schauen, aber ich denke, dass es dann zu E-Sporty für einen Gelegenheitsspieler wie mich wird und ich nicht mehr hinterher komme. BF4 hat da einfach eine bessere Mischung. Es ist zwar auch chaotischer und Granatenlastiger als BF3, aber immer noch besser als BF1.

    Ist halt ein alternatives Spielmodell, bei dem via ProconRules festgelegt ist, dass Kills, die mit Headshots gemacht wurden 10 Punkte zählen und andere Kills nur 1 Punkt. Ein Spiel geht bis 500 Punkte.


    Dazu kann man noch das Leben eines Spielers auf 40 runter setzen, dann killt ein Headshot instant, man kann es aber auch normal lassen, dann muss nur der letzte Schuss ein Headshot sein.


    Das könnte man halt nochmal machen, wenn da Leute drauf Bock haben. Damals hatte das Warteam das zur Übung gemacht, aber das Warteam ist danach ja eingeschlafen.

    Als ich so auf unserem YT-Channel unterwegs war, fiel mir dieses Video auf:



    Mag eventuell nochmal jemand sowas machen? Ich habe die benötigte Datei noch auf meiner Dropbox rumliegen.

    Die Frage ist in meinen Augen eher, lohnen sich die Deluxe-Inhalte für 30 € - in meinen Augen nicht. Wenn dann lohnt sich nur der Kauf für 50 € mit den DLCs, weil die einzeln je 15 € kosten, also zusammen 60 € -> die Skins und Battlepacks sind doch eher eine Dreingabe und eigentlich ziemlich unwichtig.

    Sieht gut aus. Aber wie immer wird es von den Karten und dem Fahrzeugbalancing abhängen, ob der Modus schlussendlich gut ist.


    Schlecht finde ich jetzt schon mal, dass der Modus und die Karten nur für DLC-Inhaber spielbar sind. Wie immer wird das die Spielerbasis unnötig limitieren und der Modus + die Karten werden schnell sterben, weil alle wieder zu den Nicht-DLC-Maps zurückkehren werden (wie bisher immer).


    Warum EA bei Titanfall eine so viel bessere DLC-Politik zulässt, bei BF aber noch auf die alte in meinen Augen schlechte Lösung zurückgreift ist mir ein Rätsel. Schade drum, aber immerhin gibt es kurzweiligen Spaß, denn wir wissen ja:

    Leider war gegen 22 Uhr schon nicht mehr los - ich habe meinen PC neu aufgesetzt und das hat alles wie immer länger gedauert als gedacht, deshalb war ich dann leider nicht dabei ^^


    Für BF3 bin ich immer immer zu haben. Ist auch schon am Start ;)

    OK, ich möchte Rush und Conquest (auf allen Karten, außer den oben genannten (schreib das bitte auch so auf :00006042: )).
    TDM und Vorherrschaft spiele ich auf allen Karten gerne und würde das auch gerne machen (vor allem Vorherrschaft).

    Modus: Mache alles mit außer Conquest auf Locker oder Metro (nur für Geld oder für ganz ganz kurz)
    Maps: Habe alles, mag aber nicht: Lancang Dam, Silk Road, die Second Assault-Karten (Gulf of Oman ist ok), Lost Islands und Lumphini Garden - den Final Stand Karten stehe ich skeptisch gegenüber, aber spiele sie mit => Ja, ich bin... wählerisch :D => crazy


    Wenn wir gerade alte Battlefields spielen, wie wäre es mit BF3 oder BF:BC2 :00006042:

    So schlimm finde ich die Balance zwischen automatischen und halbautomatischen Waffen garnicht, ab ca 25 Metern ist da nur mit Mühe noch was zu hollen, im Gegensatz zu den Halbautomatischen, wo du wirklich mit gutem Aim dann einiges triffst! Jede Klasse hat seine vor und Nachteile, der Medic (halbautomatische Waffen) ist nicht mehr der Sturmsoldat der als erstes durch die Tür rennt aber auch auf mittlerer Distanz noch was wegholt. Auch kann ich mir nicht vorstellen wie man das balancieren sollte, in den größeren Spielmodi wie Conquest oder Operations kannst du die Halbautomatischenwaffen nicht stärker machen (Feuerrate) sonst wird der Medic zum Schnellfeuersniper, genauso die Automatikwaffen nicht schwächer, sonst kannst du nurnoch warten bis der Feind in kurzer Distanz auf den großen Karten vorbei läuft. Schlimmer finde ich die Pumpe, dazu brauchts nicht viel, ungefähr in die richtige Richtung zielen und abdrücken, zu 95% bei allen Körpertreffern tötlich, selbst auf etwas weiterer Distanz. Den sniper würde ich von der Stärke her auch nicht abschwächen, sondern nur die Anzahl regulieren. Was ich zu schwach finde, sind die Waffen des Versorgers, wenn man mal trifft, machen die meiner Meinung nach zu wenig Schaden, auch wenn das im Video anders rüber kommt aber so kann man nur selten spielen.

    Ich beziehe mich bei der Balancefrage vor allem auf die reinen Infanteriemodi, die ich immer gerne zwischendurch spiele. Man hat ja nicht immer Zeit für Conquest und Co. Gerade bei diesen merkt man, wie wenig Leute Medic spielen, einfach weil die Klasse völlig nutzlos ist im Nahkampf. Es gibt ja auch noch andere Möglichkeiten Waffen zu balancieren - z.B. den Maximalschaden (Schaden wird ja geringer auf Distanz) und die Genauigkeit beim Schießen aus der Hüfte. Gerade diese beiden Parameter könnten verändert werden um den Medic im Nahkampf zu verstärken, was er in meinen Augen braucht. Die meisten seiner Waffen sind ja weder im Nahkampf noch im Fernkampf gut, dadurch sind sie einfach schlecht. Klar kann man mal einen sniper auf Distanz kalt erwischen, klar kann man mal einen Versorger/ Assault im Nahkampf kriegen, aber meistens eben nicht.


    Ich bin ja jetzt auch noch kein Experte in dem Game - 20 Stunden oder sowas an Spielzeit macht mich sicher nicht dazu, aber das ist eben mein Eindruck. Den Versorger finde ich z.B. bisher gar nicht so schlecht. Habe schon eine Menge mit ihm gespielt (aber bisher nur mit der Startwaffe) und finde es bisher ok. Zur Shotgun kann ich aktuell nicht so viel sagen, weil ich bis jetzt nur selten jemanden damit angetroffen habe.


    PS: @Marlon - Mag sein, die Waffe habe ich noch nie benutzt. Aber eine Waffe definiert noch nicht die Klasse und ich finde es schon schade, dass es ca. 20 Waffenvariationen gibt, aber dann nur eine spielbar ist.

    Ich stimme auch allen Punkten von LvlCap zu. Einzig die Balance zwischen Automatikwaffen und den halbautomatischen Waffen finde ich nicht gelungen und ich finde die Battlepickups in keinem Modus gut - können von mir aus ganz raus. Die Behemoth muss ich noch durch mehr Spielerfahrung beurteilen. Denke es hilft schon dabei Teams etwas besser zu balancieren, aber ich glaube es wäre sinnvoller, sie würden nur spawnen, wenn der Punkteunterschied zu groß ist zwischen den Teams zu einem bestimmten Zeitpunkt. Bei ähnlich guten Teams vermasselt es dann doch wieder die Balance.


    Insgesamt würde ich bisher auch sagen, dass BF1 für mich an alte BF3 Zeiten anknüpft, was BF4 nie gelungen ist.

    Ich habe meine Punkte sogar schon im offiziellen Forum gepostet, bevor ich das hier gesehen habe ^^: https://forums.battlefield.com…sion/2118/maengelsammlung


    Zu den Battlepacks: Ich finde es besser wie sie jetzt sind, auch wenn ich die Tarnungen extrem langweilig finde. Die XP-Boosts hat doch eh keiner mehr genutzt (ich habe glaube ich bestimmt noch 300x 50% Boosts in BF4). Und ich finde es auch gut, dass man Ausrüstung nicht mehr über die Battlepacks bekommt, sondern nur noch durch das Freischalten. Aber wie gesagt sind die Tarnungen echt langweilig. Cool wäre es außerdem, wenn man auch Tarnungen für Fahrzeuge finden könnte. Ich kann mir aber vorstellen, dass da in Zukunft noch was passiert.


    Ausrüsten kann man die Skins Ingame indem man das kleine Zahnrad neben der Waffe, für die man eine Tarnung hat, anklickt und dort ganz unten kann man die Skin wechseln. Das geht auch im Browser, wenn man die Waffe ausgewählt hat steht unten rechts Visuals (aber wahrscheinlich nur, wenn man eine Tarnung für die Waffe hat), da kann man die Skin auswählen. Allerdings sagt er bei mir aktuell immer "Failed to equip item" (auch wenn ich die Skins von Pferden oder Panzern ändern will).


    Die Punkte bis zum nächsten Levelaufstieg sind auf der Webseite unter Überblick zu sehen. Allerdings gibt es für die nötigen Punkte für den Levelaufstieg einer Klasse nur einen weißen Balken unter Loadout. Außerdem sehe ich nirgendwo mein Geld und man hat keinen Überblick über sein Inventar (also seine Skins) online.

    Muss sagen, das Gameplay sieht verdammt cool aus. Vor allem gefällt mit die die Authentizität, also dass sie die britischen Bezeichnungen für die Flaggen verwenden und das die deutschen Soldaten deutsch reden. Aber mal sehen, was noch so kommt. Ist ja nur Alpha-Gameplay.

    Die haben auch das Battlelog entwickelt, stimmt.
    Uprise war der Hauptentwickler von Hardline & Battlefront und ist, wie es aussieht, sowas wie EA's eigenes Entwicklungsstudio.
    http://uprise.se/


    DICE war zwar ebenfalls an beiden beteiligt, soweit ich weiß jedoch nur nebenher.


    Ein ordentlicher BF1-Release wäre natürlich wünschenswert aber wirklich daran glauben kann ich auch nicht. Dafür haben EA da zu sehr ihre Hände mit im Spiel und machen Druck, ist halt ein Drecksladen.

    Das stimmt nicht. Hardline wurde von Visceral Games entwickelt und Battlefront von DICE selbst. Schlags nach.
    Sie haben lediglich das Battlelog und Battlefront Companion entwickelt - also nur Browsersachen. Companion ist ein Browsergame zu Battlefront.

    Hardline ist/war spieltechnisch nicht die Wucht, allerdings hatte DICE damit wenig zu tun. Uprise hat hauptsächlich an Hardline gearbeitet. Ebenso an Battlefront, welches ebenfalls eher mittelmäßig war.


    Jedoch verlief bei den beiden Spielen der Release recht sauber, soweit ich weiß.
    Wäre zu hoffen, dass DICE sich da was abgeschaut hat und es nicht Monate braucht bis BF1 spielbar ist.

    Hierbei muss man allerdings beachten, dass Hardline von der Engine her kaum anders ist als BF4, wodurch der gute Release erklärbar ist (Visceral Games hat ja auch die Community Test Environmet von BF4 geleitet, entsprechend konnten sie die daraus gewonnen Kenntnisse gleich in Hardline integrieren).


    Battlefront wurde zwar wieder von DICE entwickelt, war aber so stark vereinfacht, dass da einfach gar nicht viel schief gehen konnte.


    Entsprechend gehe ich davon aus, dass der Release von BF1 auch nicht viel besser ablaufen wird, als der von BF3 und 4, weil es bisher kein zu diesem Projekt vergleichbares Positivbeispiel gibt und DICE/ EA ja schon aus dem verpatzen BF3-Release nichts gelernt hatten (eher im Gegenteil - der BF4 Release war noch schlimmer).


    PS: Wer ist übrigens Uprise?


    PPS: Habe es schon gegooglet, die haben aber kein einziges BF entwickelt, nur das Battlelog.

    Und letztendlich die Waffen: Würde man sich strikt an die Historie halten, so hätten fette MGs nichts in der Zeit zu suchen. Zum Glück gestaltet Dice das etwas flexibler, weil so nen Nachlader mit einem Schuss...eher nicht.

    Siehe z.B.: https://de.wikipedia.org/wiki/MG_08/15
    Das leichte MG 08/15 war ein leichtes deutsches Maschinengewehr des Ersten Weltkriegs. Es entstand 1915 als Weiterentwicklung des schweren MGs 08. Die Redewendung „nullachtfünfzehn“ geht auf das MG 08/15 zurück.


    Es schoss mit 500-600 Schuss die Minute und nutzte einen Rückstoßlader, der die Energie des Rückstoßes zum Nachladen verwendet (wie der Name schon sagt).
    Die ersten MG-Entwicklungen gehen sogar auf das 19 Jhr. zurück, also sind noch älter. Unrealistisch ist das also nicht.


    Was Waffen betrifft, legt DICE sicher Wert darauf zumindest dem Namen nach die Waffen zu haben. Ob ihr Verhalten so realistisch ist, ist natürlich die zweite Frage, aber MGs gabs schon und wenn man dieses MG mit einigen aus BF4 vergleicht, schießt es in etwa gleich schnell. Ich denke, der Unterschied zu älteren Waffen wäre, dass die Schussgenauigkeit schlechter war, weil die Fertigung nicht so präzise war wie heute. Aber das werden sie sicher nicht in dem Ausmaß einbauen. Wir beschweren uns ja schon genug, dass wir nix treffen wegen dem Netzcode, wenn jetzt noch die Waffenstreuung riesig ist - gute Nacht.


    http://www.youtube.com/watch?v=t495fgyI0xk&t=1m37s

    JA nu.. wird die "animation" permanent freigeschalten, bei 4 Headshots pro klasse ? steht nämlich nicht so offensichtlich in der beschreibung^^

    Im Video heißt es: In einem Leben je einen Headshot für jede Klasse. Also man muss einen Aufklärer mit Headshot töten, einen Sturmsoldaten, einen Versorger und einen Engineer ohne zu sterben (weiß nicht wie es mit Wiederbeleben aussieht). Das klappt dann nur für dieses Leben und ist beim normalen Spielen sicher nicht so einfach freizuschalten.